Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.forschungskompass.ph-ludwigsburg.de/17035.1.html

14-10-2019

Unterstützung durch die Forschungsförderungsstelle (FFS)

Sie haben die passende Ausschreibung einer Fördereinrichtung (z.B. einer Stiftung, des BMBF, der DFG) für Ihr Forschungsinteresse gefunden, wurden von einem Mittelgeber angefragt oder Sie suchen nach Möglichkeiten, Ihr Vorhaben zu finanzieren? Bei der Recherche nach Förderprogrammen sowie bei der Antragstellung stehen Ihnen verschiedene Beratungs- und Unterstützungsangebote der Forschungsförderungsstelle zur Verfügung. Wir unterstützen Sie insbesondere in folgenden Punkten:

 

  • Passung zwischen Förderprogramm / Ausschreibung und geplantem Projektvorhaben,
  • Tipps zum Aufbau eines Antrages,
  • Erstellung eines Arbeits-, Zeit- und Kostenplans,
  • Bearbeiten der Formulare (z.B. AZA-Formulare des BMBF),
  • zum Teil Übernahme der Kommunikation mit dem Fördermittelgeber beziehungsweise Projektträger,
  • Gegenlesen des Antrags und Prüfung der formalen Vorgaben.

 

Die Forschungsförderungsstelle fungiert als Servicestelle, die Sie berät und möglichst frühzeitig für Sie die notwendigen Absprachen mit der Finanzabteilung, der Personalabteilung und dem Rektorat trifft, vor allem im Hinblick auf eine realistische und vollständige Ressourcenplanung. Für EU-Antragsvorhaben können Sie sich zudem an das EU-Forschungsreferat der sechs Pädagogischen Hochschulen (euref(at)ph-bw.de) wenden.

 

Auch nach Bewilligung Ihres Projekts unterstützt die Forschungsförderungsstelle Sie gerne weiter, z.B. bei den Formalia zum Projektstart (Verträge etc.). Das Projektmanagement Office (PMO) begleitet Ihr Projekt bei Fragen zum Projektmanagement und Projektabschluss.

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg